Zombievirus

Was wird ihr über den Virus?

Wie euch auch bekannt ist, wird in der John Hopkins University seit mehreren Monaten geforscht, und ab und an kommen auch Informationen aus den Laboren der Universität ans Tageslicht.
Anscheinend handelt es sich bei dem Virus, der den Großteil der Menschheit befallen hat um eine Abart der Creutzfeld-Jakob-Krankheit. Die Krankheit befällt das Rückenmark und den Gehirnstamm und zieht einige, zusammenhängend sehr eindeutige, Symptome nach sich:
- Missempfindung von Schmerzen,
- Koordinationsprobleme,
- Lähmungen, Zittern und Muskelzuckungen,
- schnell entwickelnde Demenz bis hin in ein Delirium,
- Halluzinationen.
Dies waren und sind die ersten Anzeichen der Krankheit, die bisher als unheilbar gilt und scheinbar durch Körperflüssigkeiten übertragen werden kann.
Allerdings sterben die Opfer der neuen Krankheit nicht mehr an Atemlähmungen wie bisher, sondern bleiben am Leben, während ihr Gehirn weiter und weiter abstirbt, bis auf ein lebensnotwendiges Minimum.
Ein weiteres Problem ist, dass trotz der starken Koordinationsprobleme und Lähmungen werden die Infizierten zu der schlimmsten Art von Zombies: Schnellen Zombies!
Jedoch scheint es noch dazu, dass einige der Infizierten von einem weiteren Parasiten befallen werden, nämlich einer neuartigen Gattung der Ophiocordyceps, die die abgestorbenen Hirnzellen als Nährerde nutzt und somit den Körper einiger Infizierter noch weiter zerstört. Dies zieht nach sich, dass sie sich deutlich ruckartiger und langsamer bewegen, allerdings viel zielstrebiger sind und, zu allem Überfluss, sich gegenseitig anziehen!
Demnach gibt es für euch zwei verschiedene Arten von Untoten:
Die, die in kleinen Gruppen an ihren Todesorten oder an Orten wo sie Nahrung finden existieren, oder die Herden, die in hunderten und tausenden über den nordamerikanischen Kontinent ziehen und durch ihre pure Masse alles vernichten, was sich als atmendes Lebewesen in ihren Weg stellt.

Zombievirus

The Pelican State Sumlane